Pressekonferenz Köln 11. März 2013, 11 Uhr Allerweltshaus, Körnerstraße 77-79

Presseeinladung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir TeilnehmerInnen der Refugee Revolution Bustour vom 26. Februar bis 20. März 2013,
laden Sie herzlich zu unserer
öffenliche Pressekonferenz am 11. März 2013, 11 Uhr Allerweltshaus Köln, Körnerstraße 77-79 ein.

wir veruteilen aufs Schärfste die Polizeiübergriffe gegen DemonstrationsteilnehmerInnen am 10.03.2013 gegen 16 Uhr vor dem Asyllager Geißelstrasse und die Verletzungen und Verhaftungen!

Nach einer langen Tradition von Kämpfen von nach Deutschland Geflüchteten aus aller Welt gegen die Verletzung unserer Menschenrechte haben wir das Refugee Protestcamp am Oranienplatz, Berlin am 6. Oktober errichtet. Um Erfahrungen auszutauschen und wider unsere berechtigten Ängste vor Repressionen und für den gemeinsamen Kampf befinden wir uns gegenwärtig auf einer Rundreise, die „Refugee Revolution Bus Tour“, in ca. 20 Städte in Deutschland.Es begann am 26. Februar vom Oranienplatz, Berlin, wo es auch am 20 März enden wird. Für drei Wochen besuchen wir Unterbringungs-Lager für Geflüchtete in verschiedenen Bundesländern in Deutschland, um Informationen über den Refugee-Protest und die aktuelle Situation aller Geflüchteten bundesweit zu verbreiten. Wir wenden uns scharf gegen die unmenschlichen Sondergesetze für Asylsuchende und leisten öffentlichen Widerstand gegen die Asylpolitik. Wir rufen alle Geflüchteten und deutschen Bürger und Bürgerinnen auf zu einem Massenprotest – Hand in Hand mit uns!
Kommt am 23.03.2013 nach Berlin und nehmt teil an der bundesweiten Demonstration für die Rechte der Geflüchteten !
In jeder Stadt auf unserer Bustour, suchen wir Kontakt zu den lokalen Medien.

Wir wenden uns mit allem Nachdruck gegen die sogenannte“Volxinitiative gegen Asylmissbrauch“ der Bürgerbewegung pro NRW, die zur gleichen Zeit eine demagogische Kundgebungsreihe in NRW und zum Teil vor Unterbringungslagern veranstaltet. Hier werden rassistische Stereotypen und Ängste vor dem angeblich wegen Asylsuchenden kenternden Boot Deutschland bedient, was nur bedeutet: Sündenböcke für eine verfehlte Politik zu finden. Wir wenden uns mir Abscheu vor dieser Art Diffamierung ab und sagen: Schämt euch!

Wir unterstützen die Demonstration am 24.03.2013 zur Kampagne „Free Movement! – Bleiberecht für alle!“ von der Bonner Jugendbewegung und Bonner Ver.di Jugend. http://www.facebook.com/events/218114471663926

Unsere zentralen Forderungen lauten:
Schluss mit der Residenzpflicht – Freie und uneingeschränkte Mobilität überall in Deutschland !
Schluss mit allen Abschiebungen – Sichere Lebensperspektiven in Deutschland !
Schliessung aller Lager – Freie Wahl von Wohnungen und Wohnumfeld !

Refugee Revolution Bustour

Weiter Informationen und downloads zur Bus Tour:
refugeesrevolution.blogsport.de
https://www.facebook.com/refugees.revolution.demonstration
http://www.neues-deutschland.de/rubrik/bustour/ (deutsche Übersetzung des Tour-Tagebuches)
aysylstrikeberlin.wordpress.com

Kontakt::
017626027757 (Presse/Medien)
015216758096 (Bustour crew on the road)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Press Invitation

we The Refugees Revolution Bustour from 26th February until 20th March 2013
are kindly inviting you to our
public press conference on March 11 2013, 11 am in Allerweltshaus Köln, Körnerstraße 77-79

We strongly condemn the brutal police attacks against the bus tour members on march 10 4 pm at the refugee camp in Geißelstrasse, Köln which led to severe injuries and custody!
Following a long tradition of refugee struggles against the violation of our human rights, we set up the Refugee Protestcamp at Oranienplatz, Berlin on the 6th of October. To exchange experiences, put aside our common fears and start fighting together, we are heading for a ‚Refugee Revolution Bus Tour‘ which will start on the 26th of February from Oranienplatz, Berlin. For three weeks weare visiting refugee camps in different federal states of Germany in order to spread information about the protest and the current situation of the refugees in Germany. We are resisting against the inhuman laws in a mass protest, we call all refugees and German citizens to stand up in demand for the legal rights of the refugees – together with us hand in hand!
In every city on our bustour, we would like to get in touch with the local media.

We turn with all power and argumentation against the so-called „Volxinitiative against asylum abuse“ of the civil rights movement pro NRW, which at the same time holds a demagogic rally series in NRW and partly in front of accommodation camps. Here racial stereotypes and fears of the alleged capsizing boat Germany are promoted due to _ asylum seekers , which simply means : looking for scapegoats for a failed policy. We turn away in disgust from these types of defaming and say: Shame on you!

We support the demonstration on 24.03.2013 zur Kampagne „Free Movement! – Bleiberecht für alle!“ von der Bonner Jugendbewegung und Bonner Ver.di Jugend.
http://www.facebook.com/events/218114471663926

Our main demands are:
Abolish Residenzpflicht – free and unconditional mobility all over Germany !
Abolish all deportations – safe living perspectives within Germany !
Close the Refugee camps – free choice of apartments and neighbourhoods !

Refugee Revolution Bustour

For more information:
refugeesrevolution.blogsport.de
https://www.facebook.com/refugees.revolution.demonstration
http://www.neues-deutschland.de/rubrik/bustour/ (german translation of the tour diary)
aysylstrikeberlin.wordpress.com

please contact us:
017626027757 (Press/Media)
015216758096 (Bustour crew on the road)

--
http://refugeetentaction.net/
http://asylstrikeberlin.wordpress.com/
---
You received this message because you are subscribed to the Google Groups „berlin-refugee-strike-tent“ group.
To unsubscribe from this group and stop receiving emails from it, send an email to berlin-refugee-strike-tent+unsubscribe@googlegroups.com.
For more options, visit https://groups.google.com/groups/opt_out.