10.03. KÖLN Polizeigewalt, Verletzte und Festnahmen

Kölner Stadt-Anzeiger 10.03.2013 mit Fotogalery
Mit Schlagstöcken, Pfefferspray und Hunden ist die Polizei am Sonntagnachmittag in Ehrenfeld gegen Demonstranten vorgegangen, die gegen die Abschiebepraxis in Deutschland protestieren. Die Gruppe hatte zuvor Handzettel in dem Wohnheim verteilt. Bei der Personalienfeststellung kam es dann zu Tumulten. Laut der Protestler setzte die Polizei auch Schlagstöcke und Reizgas ein.